Logo middenmang

Diverse Lebenswelten: Barmbek-Süd und der Rest der Welt
Schreib dein eigenes Stadtteil-Magazin!

 

Wie? Nur eine kleine Stufe für dich? Ein unüberwindbares Hindernis, wenn Du im Rollstuhl unterwegs bist!

27. November 2020   Ilja Letzig-Michalski   Unkategorisiert  

Mit LEGO Steinen was ernsthaftes bewegen: Wir bauen Rampen für Barmbek. Das Projekt „Kleine Steine – große Wirkung!“ stellt sich vor.

Schüler, Praktikanten, kleine Kinder, Menschen mit Unterstützungsbedarf und auch ohne – alle helfen sie mit, um Barmbek etwas barrierefreier zu gestalten. Sie bauen aus gespendetem LEGO Rampen für Geschäfte und andere Institutionen, die man weder als RollstuhlfahrerIn noch mit Kinderwagen oder Rollator problemlos betreten kann.

Die Idee hatte ursprünglich Raul Krauthausen (https://raul.de/) vorgestellt, Projekte in Köln, Bielefeld, München und Hanau folgten.

In Hamburg nutzen wir das Projekt um den Interessierten einen kurzen Perspektivwechsel anzubieten. Interessierte Legobauer konnten zunächst erst einmal ausprobieren, wie sie selbst in einem Rollstuhl fahren können und gleichzeitig erfahren, wie schwierig es ist, kleinste Hindernisse zu überwinden. Die meisten sind überrascht darüber, wie bereits sehr niedrig aussehende Gehwegkanten und Stufen zu unüberwindbaren Hürden werden können.

Sie kommen da einfach nicht rein. Punkt.

Was das für den Augenblick bedeutet ist schon doof. Wenn ihnen aber klar wird, dass sie freiwillig im Rollstuhl sitzen und aufstehen können und andere diese Option schlichtweg nicht haben – das ist schon krass. Unterwegs betrachten wir dann die zahlreichen Zugänge zu Geschäften, Schulen und Büros. Dann wird erst klar wie gravierend die Situation ist. Dann sprechen wir die Inhaber an. Gibt es Interessenten für eine Rampe, machen wir uns sofort an die Arbeit.

Wir bekommen Feedback und Expertise von Frau Evelyn Schön, Peer Couselorin für Menschen mit Behinderung und Sozialarbeiterin. Sie versteht es jung und alt gleichermaßen für das Thema Barrierefreiheit zu sensibilisieren und verwandelt die Aktion in einem nachhaltigen Blick über den Tellerrand.

TIDE TV und die Redaktion von „Hamburg immer anders“ haben unser Projekt, dass von Aktion Mensch unterstützt wird, im Barmbek°Basch begleitet. Wir finden, dass der Beitrag richtig toll geworden ist! Aber seht selbst:

Übrigens, kennt ihr auch einen Standort, der eine LEGO Rampe benötigt? Wenn alles passt, stellen wir sie kostenlos zur Verfügung. Wir freuen uns über eure Vorschläge unter: lego@barmbek-basch.info!