Logo middenmang

Diverse Lebenswelten: Barmbek-Süd und der Rest der Welt
Schreib dein eigenes Stadtteil-Magazin!

 

Renaissance trifft Avantgarde

3. Juli 2018   Ralf Lorenzen   Musik, Woche der Vielfalt 2018  

Das Lux Nova Duo entstand 2012 an der Musikhochschule in Barcelona, wo Lydia Schmidl und Jorge Paz Verastegui studierten. Ihre Hauptfachlehrer Prof. Alex Garobé (Gitarre) und Prof. Iñaki Alberdi (Akkordeon) bestärkten sie in ihrer Zusammenarbeit. Anschließend arbeitete das Lux Nova Duo während ihres Masters mit Prof. Olaf van Gonnissen und Prof. Margit Kern. Im Herbst 2017 absolvierten Sie einen Meisterkurs beim kubanischen Komponisten Leo Brouwer in Madrid. Dem Lux Nova Duo wurden zahlreiche Werke gewidmet, wovon ihre CD Einspielungen zeugen (Intuiciones Starfish Music, Hamburg Dialogues Costa Records). Das Lux Nova Duo konzertierte in Spanien, Italien, Deutschland und Südamerika wie z.B. in der Laeiszhalle Hamburg, den Brandenburgischen Sommerkonzerten und dem Auditori Enrique Granados Lleida. Im Jahr 2014 reisten sie für mehrere Konzerte nach Südamerika und traten u.a. im  Instituto peruano-nordamericano und la Universidad Católica  Lima auf.
Das aktuelle Repertoire des Duos umfasst die Renaissance, zeitgenössische lateinamerikanische Musik und europäische Avantgarde-Musik. In den Jahren 2013 – 14 arbeitete das Duo an der Vorbereitung eines Repertoires mit Liedern verschiedener lateinamerikanischer und spanischer Komponisten. Das Projekt nahm mit der Aufnahme seines ersten Albums Intuiciones, das bei Starfish Records erschienen ist, Gestalt an. Im Jahr 2015 nahm das Duo ihr zweites Album mit dem Titel Hamburg Dialogues auf, das mit dem Label Costa Records veröffentlicht wurde. Darin spielt das Duo Werke von Lehrern und Schülern der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In diesem Projekt schrieben junge Komponisten wie Benjamin Helmer, Carlos Andres Rico, Matti Pakkanen und Catalina Rueda für das Duo. In letzter Zeit hat das Duo mehrere Konzerte gegeben, darunter Tradition versus Vanguardia (Auditorium des peruanischen Nordamerikanischen Kulturzentrums, Lima-Peru), Cultural Week Lleida Sala Enric Granados (Katalonien), Leizhalle (Hamburg) mit dem Kammerensemble Konsonanz.

(Quelle: Instituto Cervantes)

05/07/2018 von 19:00 bis 21:00,  Eintritt 10 € (Studenten 5 €)

Instituto Cervantes
Fischertwiete 1, Chilehaus, Eingang B
20095 Hamburg