Logo middenmang

Diverse Lebenswelten: Barmbek-Süd und der Rest der Welt
Schreib dein eigenes Stadtteil-Magazin!

 

Leidland – País del dolor

12. März 2018   Ralf Lorenzen   Unkategorisiert, Woche der Vielfalt 2018  

 

Lesung und Vorstellung von Juan Gelmans zweisprachigem Gedichtband Leidland/País del dolor.

Juan Gelman, geboren 1930 in Buenos Aires, gestorben 2014 in Mexiko–Stadt, zählt zu den bedeutendsten Dichtern Lateinamerikas (Cervantes-Literaturpreis 2007). Sein Traum von der Revolution in Lateinamerika fand 1976 mit dem argentinischen Militärputsch ein jähes Ende. Gelmans stürmisches Leben ist Gegenstand zahlreicher Gedichte, die  Dr. Walter Eckel in seiner im Herbst 2017 im Rimbaud Verlag erschienen zweisprachigen Anthologie Juan Gelman. Leidland / Pais del dolor vorstellt.

Dr. Walter Eckel, Anglist und Romanist, ist Direktor des Heidelberg Center Lateinamerika in Santiago, Chile. Er hat Gedichte des chilenischen Dichters Óscar Hahn übertragen. Zwei Bände sind im Rimbaud Verlag erschienen: Liebe unter den Ruinen / Amor bajo las ruinas, 2012. Der Regenpassagier / El pasajero de la lluvia, 2013.

Presentación/Buchvorstellung: Dr. Walter Eckel
Lectura bilingüe/zweisprachige Lesung: Dr. Walter Eckel, Isabel Navarro

14/03/2018 um 19:00, Instituto Cervantes (Hamburgo) – Biblioteca
Fischertwiete 1, Chilehaus, Eingang B, 20097 Hamburgo

Eintritt frei