Logo middenmang

Diverse Lebenswelten: Barmbek-Süd und der Rest der Welt
Schreib dein eigenes Stadtteil-Magazin!

 

9. + 10. September: PASAR HAMBURG 2017 in den Messehallten

7. September 2017   Cindy Hutabarat   Kunst  

Ein indonesisches Kulturfestival in den Messehallen für Groß und Klein.
Musik, Kunst, Food Markt, Ausstellungen, Filmvorführung und Lesungen –
indonesische Akteure aus Kunst und Kultur stellen ihr Indonesien vor.

Der einmal im Jahr stattfindende Pasar Hamburg wird vom Verein für den indonesisch-deutschen Kulturaustausch, kurz IDKA e.V., gemeinnützig organisiert sowie privat und unabhängig verwaltet. Die Vision des Pasar Hamburg ist es, ein Symbol Indonesiens in Europa zu schaffen, ein vertrauenswürdiges Event mit dem Schwerpunkt auf Einhaltung der Meinungsfreiheit zu etablieren, den intellektuellen und künstlerischen Reichtum zu fördern und weiterzuentwickeln, ein Gefühl von Einigkeit in der Vielfalt auszulösen sowie ein Gefühl des Bewusstseins aktueller Entwicklungen in Indonesien zu erzeugen.

Ein alljährlich festgelegtes Thema lässt den Pasar Hamburg zu einer bunten Mischung aus den Erzeugnissen der intellektuellen und künstlerischen Kreativität Indonesiens werden, angefangen bei klassischer und traditioneller bis hin zu moderner Kunst. Mit einer von Jahr zu Jahr wachsenden Besucherzahl von etwa 10.000 gilt der Pasar Hamburg als größte indonesische Veranstaltung in den deutschsprachigen Ländern.

An einem einzigen Wochenende wird auf dem Pasar Hamburg ein vielfältiges Programm angeboten, z.B. Konzerte, Tänze, Modenschauen, Buchbesprechungen und Diskussionen zu allerlei Literatur, ein Diskussionsforum, Foto- und Kunstausstellungen, Filmvorführungen, Workshops sowie ein Kinderprogramm zum Spielen und Lernen. Kunst und Kulinarisches sowie Buchgalerien werden auf dem Pasar Hamburg groß geschrieben. Dieses Event ermöglicht auch verschiedenen Regionen Indonesiens, ihr Potenzial vor den Augen der Welt zu präsentieren und Werbung für sich zu machen.

Wie in jedem Jahr widmet sich der Pasar Hamburg auch in diesem Jahr einem bestimmten Thema, um traditionelle und kulturelle Aspekte sowie aktuelle Entwicklungen des Landes einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses Jahr ist das Leitthema Mutter in der weitgefächerten Bedeutung des Begriffs : Mutter als Frau, als Erde, als Vorfahrin und kultureller Ursprung, als Volk, als Sprache – um nur einige der vielen Interpretationen zu nennen.
Ein Forum bietet Gelegenheit für Diskussionen mit Experten und zum Austausch über die aktuellen Entwicklungen in Indonesien. Zu Gast sind dieses Jahr die Indonesienkenner Dr. Silke Behl und Prof. Dr. Franz Magnis – Suseno sowie die Autorin Okky Puspa Madasari und der Filmemacher Erik Est. Auf einer Modenschau  können Besucher die Kreationen indonesischer Designer bewundern; in Workshops hören sie etwas über die Entstehung von Kunstwerken der Malerei aus Plastikmüll (Plasticologie). Für ein buntes Unterhaltungsprogramm sorgen einige der besten indonesischen Musiker und Tanzgruppen. Auf einem Basar mit kulinarischen Köstlichkeiten und traditionellem Kunsthandwerk können Gäste landestypische Spezialitäten probieren sowie diverse handgefertigte Kreationen und Produkte bestaunen
und erwerben. Mit einem Kinderprogramm wird auch den Kleinsten die indonesische Kultur spielerisch näher gebracht. Das Kulturfestival Pasar Hamburg schafft es, die einzigartige Stimmung, Schönheit und das bunte Treiben eines original indonesischen Marktes zu vereinen und auch in diesem Jahr wieder ein Erlebnis zu kreieren, an dem Besucher jeden Alters, egal welcher Herkunft, ihre Freude haben werden.
 
9. und 10. September 2017 | 11 – 19 Uhr
Messehalle Hamburg | Halle A2 (Eingang West) | Lagerstrasse, 20357 Hamburg

Tickets direkt vor Ort erhältlich | Preise: € 5,00 regulär; € 3,00 ermäßigt
Eintritt frei für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.
 
Informationen: Juli Biesterfeld, Muller Manulu
Fotos: www.pasarhamburg.de