Logo middenmang

Diverse Lebenswelten: Barmbek-Süd und der Rest der Welt
Schreib dein eigenes Stadtteil-Magazin!

 

Kichererbsenschaum und Regenbogen Spagetti

27. April 2020   Sabine Engelhart   Middenmang, Unkategorisiert  

Kichererbsenschaum, Regenbogenspaghetti, Jello-Dig und Planschen in der Badewanne – auch während Corona wird uns zu Hause nicht langweilig.

In der Elternzeit sind Ruben und ich von den aktuellen Einschränkungen des öffentlichen Lebens nicht so sehr betroffen wie viele andere. Wir erfahren die Änderungen in unserem Alltag an vielen kleinen Beispielen: Baby-Schwimmkurse sind abgesagt, es finden keine Baby-Mütter-Treffs zum Singen, Lesen und Quatschen statt und auch die Möglichkeiten zu einem spontanen Treffen mit anderen Müttern bei Kaffee und Kuchen sind sehr begrenzt. Wir sind an unser Zuhause gebunden, um den Kontakt mit anderen so gering wie möglich zu halten und hierdurch unseren Beitrag zu leisten. Dazu zählt natürlich auch der Kontakt zu den Großeltern, Eltern, Geschwistern und Freunden – Video-Telefonate helfen, um in Kontakt zu bleiben, sind aber speziell für Ruben keine richtige Alternative zu persönlichen Treffen. Trotz allem genießen wir die Zeit mit Ruben in vollen Zügen.

Ruben findet es toll, mehr Zeit mit seinem Papa zu verbringen. Michael arbeitet seit einigen Wochen aus dem Home Office und hat zum Frühstück und Mittagessen viel mehr Zeit für unsere Familie. Ich versuche jeden Tag etwas Neues mit Ruben zu unternehmen und neue Erlebnisse zu sammeln. Hierbei bedienen wir uns einfach der Sachen, die wir bereits haben und kaufen keine neuen Dinge dazu. Hier ist eine kleine Auswahl unserer liebsten Spiele:

  • „Messy-Play“ im Kichererbsenschaum: Ruben liebt es, sich von Kopf bis Fuß mit farbigem Schaum zu beschmieren. Damit das auch sicher und gesund für ihn bleibt, nutzen wir für den Schaum folgende Zutaten: Das Wasser aus 4 Dosen Kichererbsen mit etwas Zitronensaft und Lebensmittelfarbe vermischen und schaumig schlagen.
  • Regenbogenspaghetti zupfen: Bunte Spaghetti zwischen den Fingern halten, ziehen und ein farbenfrohes Wirrwarr entstehen lassen. Hierfür Spaghetti kochen, kalt abspülen, portionieren und mit Lebensmittelfarbe vermischen. 10 Minuten warten, wieder unter kalten Wasser abspülen. Die bunten Spaghetti können im Kühlschrank aufbewahrt und mehrfach genutzt werden.
  • Wasserspiele: Am besten geeignet für draußen – Auf ein Tablett (oder ähnliches) etwas Wasser geben und interessante Sachen darin „versenken“ und gemeinsam herausfischen.
  • „Jello Dig“: Wieder ein Spiel für alle Sinne – in einem flachen Behälter mit Wasser, Gelatine und Lebensmittel­farbe eine Art Wackelpudding zube­reiten, Spielsachen darin versenken und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Hindernisparcour und Verstecke bauen: Hierfür eignet sich alles in der Wohnung ohne harte Kanten und Ecken, zum Beispiel Sofakissen, Kisten, Decken, Spielsachen und, und, und…

Mit acht Monaten ist Ruben nun auch groß genug für Radtouren in seinem Fahrradsitz. Mit dem Fahrrad hat sich unser Bewegungsradius auf einmal um ein Vielfaches vergrößert und wir genießen es, am Wochenende gemeinsam mit einem kleinen Picknick im Rucksack loszufahren und neue Ecken in Hamburg zu erkunden.

Meine Elternzeit mit Ruben verläuft momentan anders, als ich sie mir vorgestellt hatte. Dennoch laufen viele Dinge ganz unbeeindruckt von Corona: Die grundlegenden Fragen und Themen zur richtigen Ernährung der Babys, dem Schlafverhalten oder der letzten Entwicklungs­schritte sind immer noch die gleichen. Ich bin dankbar für den Kontakt zu anderen Mamas in Hamburg über die zahlreichen Gruppen in den sozialen Netzwerken und freue mich schon jetzt auf das nächste Baby-Treffen mit ihnen.

Über mich: Ich (Emma) komme ursprünglich aus England und bin für die Liebe nach Hamburg gezogen. Ich wohne zusammen mit Michael seit 5 Jahren in Hamburg und wir haben einen Sohn (Ruben, 8 Monate).

Ähnliche Beiträge

Zwischen Stillstand und Achterbahnfahrt

Ein Artikel aus der Nachbarschaft von Kerstin Kieselle

BROT & BRÖTCHEN MIT KAMERA & MIKRO

Eine Ausstellung mit Fotos die die Schüler*innen der Katholischen Schule St. Sophien während des gleichnamigen Workshops im Sommer 2019 gemacht hatten.

Ein Ausflug ins Kindermuseum

Ein kleiner Ausflug ins Kindermuseum gefällig? Rozita hat es für uns getestet und ein paar schöne Bilder mitgebracht. Idee und Konzept Ein Museum zum Be-greifen, Er-fahren und Ver-stehen, Anschauen und Handeln, Ausprobieren und Nach-Denken. Kindergruppen und die ganze Familie können hier Erfahrungen gemeinsam erleben. Die Regeln für das “Erforschen” von Dingen im KL!CK Kindermuseum (an […]